Donnerstag, Juli 30, 2009

DEXTRO ENERGY Hamburg Triathlon 2009


Am 26.07.2009 war es wieder soweit: Im fünften Jahr in Folge ging ich in Hamburg im Rahmen des DEXTRO ENERGY Hamburg Triathlons an den Start. Die olympische Distanz führte mich und über 2600 weitere männliche Teilnehmer 1,5km schwimmend durch die Binnen- und Außenalster, 40km radfahrend an der Elbe entlang und auf einen abschließenden 10km-Lauf an die Außenalster. Das Rennen im Herzen von Hamburg ist nicht zuletzt aufgrund meines halbjährigen Aufenthaltes 2007/08 in der Hansestadt in jedem Jahr wieder ein Highlight.

Bei der diesjährigen Veranstaltung konnte ich ein sehr gutes Rennen abliefern, bei dem vor allem das Schwimmen und ein solider Lauf zum Abschluss hervorzuheben sind. Am Ende überquerte ich als 16. Teilnehmer die Ziellinie und war mit der letzten olympischen Distanz in 2009 angesichts des riesigen Teilnehmerfeldes sehr zufrieden. Schaut euch die Bilder an!

Montag, Juli 20, 2009

1. Nehlsen-Triathlon in Bremen


Bremen ist um ein Triathlon-Rennen reicher. Und zwar um ein wirklich gutes: Kurz, flach, und gut organisiert. Was will man als Kurzstreckler aus dem hohen Norden mehr? Initiiert wurde das Ganze vom Vorsitzenden meines Vereines, der LG Bremen Nord, Frank Stimmermann und Manfred Dedner. Die beiden haben gemeinsam mit vielen fleißigen Helfern aus meinem Verein ein schönes Rennen organisiert, dass quer durch mein Trainingsrevier führte und mir somit bestens Vertraut war.

Für mich verlief das Rennen ordentlich, wobei ich mich nicht vollständig ausbelasten konnte. Nach dem Schwimmen lag ich hinter Marek Jaskolka und Jens Stepan auf Rang drei und versuchte auf der Radstrecke meine Position zu halten. Hier musste ich nur den bärenstarken Andreas Reinert passieren lassen, der später hinter Marek den zweiten Platz belegte. Auf der Laufstrecke viel meine Leistung etwas ab und ich lief auf Gesamtrang 6 und als dritter der Bremer Landesmeisterwertung (1.Platz in meiner Altersklasse) ins Ziel. Ich hoffe im nächsten Jahr noch etwas besser vorbereitet am Start zu stehen und weiter oben in der Spitze mitzukämpfen.

Mittwoch, Juli 08, 2009

Zwemen, fietsen, lopen - Europameisterschaft in Holten

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung und einem guten Endergebnis wurde ich am vergangenen Samstag im niederländischen Holten Zehnter der Altersklassen-Europameisterschaften im olympischen Triathlon (AK 25-29). Insgesamt 1800 Triathleten aus fast allen europäischen Staaten trafen sich in dem kleinen Ort in der Nähe von Enschede um ihre Kontinentalmeister zu ermitteln. Neben der Eliteklasse, wurden auch die Titel bei den Amateuren in den Altersklassen vergeben.

Bei extremen Bedingungen um die 30 Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit wurde den Athleten alles abverlangt. Bereits beim Schwimmen lief es für mich richtig gut. Vor dem Start wurden Neopren- und andere Schwimmanzüge aufgrund des warmen Wassers verboten und nach zweimal 750 Metern, die durch einen kleinen Landgang unterbrochen wurden, konnte ich mit der siebtbesten Schwimmzeit aus dem Wasser steigen. Obwohl die Niederlande ja für die flache Landschaft bekannt sind, war eine der höchsten Erhebungen des Landes, der Holterberg, Bestandteil der 40km langen Radstrecke. Bis zu zehnprozentige Steigungen kamen auf die Wettbewerber zu. Nach schweißtreibenden 2 Runden wechselte ich dann als Zehnter vom Rad auf die 10 km lange Laufstrecke. Trotz der Hitze konnte ich in immerhin 39:26 Minuten eine gute Abschlussleistung erzielen und den zehnten Platz unter 40 Startern aus Europa erreichen. Sieger wurde der Spanier Daniel Rodriguez, der bis vor kurzem bei den Profis startete, vor Roger Witz Barnes aus Großbritannien und dem Holländer Rob Steegink.

Das Rennen ist sehr gut gelaufen. Ich habe mit einem Platz unter den besten 25 gerechnet, aber auf Platz zehn hätte ich mich nicht erwartet. Die ganzen Europameisterschaften waren ein tolles Erlebnis und meine Leistungskurve zeigt weiter nach oben. Holten stand am Wochenende nur im Zeichen des Triathlon und es war eine fantastische Atmosphäre.


Mittwoch, Juli 01, 2009

EM in Holten (NL) - Eike in Schwarz-Rot-Gold

Am kommenden Wochenende starte ich bei den Altersklassen-Europameisterschaften im Triathlon über die olympische Distanz im niederländischen Holten.

Nach meinem 6. Platz bei der Sprint-Triathlon Weltmeisterschaft 2007 in Hamburg (AK 20-24) und dem Titel als Deutscher Vizemeister über die olympische Distanz in 2008 freue ich mich wieder auf ein große Meisterschaft. Das internationale Flair mit Athleten aus ganz Europa wird das Rennen am Samstag zu einem riesigen Erlebnis machen.

Auch wenn meine Vorbereitungen in diesem Jahr aufgrund der Doppelbelastung durch meinen Studienabschluss deutlich erschwert waren, erwarte ich eine gute Leistung in Holland. In den letzten Wochen lief das Training immer besser und ich habe deutlich an Tempohärte hinzugewonnen, daher rechne ich mit einer schnelleren Zeit als bei den Deutschen Meisterschaften vor zwei Wochen, wo ich Zehnter wurde.

In Schwarz-Rot-Gold für Deutschland zu starten ist für mich eine große Ehre und Motivation zugleich. Wenn ich beim Rennen meine volle Leistungsfähigkeit zeigen und über mich hinaus wachsen kann, ist die Platzierung zweitrangig. Ich werde alles geben und wir werden sehen, zu welchem Rang es in meiner Altersklasse reicht.

Drückt mir die Daumen!